10 Jahre AktivRegion Eckerförder Bucht

Vorankündigung

 

 Die AktivRegion Eckernförder Bucht feiert ihr 10jähriges Jubiläum. Ein schöner Anlaß, der am 20./21. Oktober 2018 auf dem Gelände im Tierpark Gettorf gefeiert wird. Der Verein der Natur- und LandschaftsführerInnen Schleswig-Holstein wird am Sonntag (10 bis 17 Uhr) dabei sein. Karl Walther (Vorstandsmitglied) und voraussichtlich die Naturführerin Kirsten Redwanz freuen sich auf viele Besucher. „Toll wäre es, wenn auch das eine oder andere Mitglied vorbei schaut“,   meint Karl Walther. „Gerade die Naturführer, die in der Region tätig sind, können den Tag für Öffentlichkeitsarbeit nutzen.“ Das Programm ist ebenfalls recht interessant. Wie uns Gesa Remmler vom Regionalmanagements der AktivRegion mitteilte, ist ein Markt der Möglichkeiten geplant. Es haben bereits viele lokale Akteure zugesagt, die die AktivRegion an beiden Tagen so vielfältig wie möglich der Öffentlichkeit präsentieren werden. Die Marktzeiten sind: Samstag, 20.10.2018 von 12.00 – 17.00 Uhr und Sonntag, 21.10.2018 von 10:00 – 17:00 Uhr / 03.10.18, fp

Rückblick Jubiläum AktivRegion Eckerförder Bucht

Kirsten Redwanz (Mitglied) und Karl Walther (Vorstand) nahmen am 21. Oktober am Treffen zum 10 jährigen Jubiläums der Aktivregion Eckernförder Bucht teil und präsentierten die Fähigkeiten unseres Vereines. Vom Wattwanderm über Führungen durch Schutzgebiete, wilde Wälder im Aukrug, Queller im salzigen Brunner Moor, Biografisches Lernen in der Natur, Pilze in Kaltenkirchen, Radwanderungen, Haselnußpesto in Warnsdorf, ökologische Probleme in der Schlei, Fledermausführungen und all das, was unseren wunderbaren Verein in Schleswig-Holstein so einzigartig macht. Wir führten viele Gespäche, ein Stadtführer will bei uns Mitglied werden, wir vernetzten uns mit anderen Akteuren der Region, waren gemeinsam mit der Aktivregion Eckernförde entsetzt über die Pläne, wenige hundert Meter von einem Naturschutzgebiet nahe Eckernfördes eine Giftmülldeponie zu planen und hatten es trotz bedecktem Himmels und mit Kaffee & Kuchen gut,  Es ist schön, überall im Land mit dabei zu sein. / 23.10.18, kw

 

Visuelle Musik auf der Wiese

Visuelle Musik auf der Wiese

Fotografieren hilft Beoachten

Bei der Eröffnungsrede betonte Sandra Bartocha auch, dass Fotografieren beim Beobachten hilft. Licht, Tageszeit, Jahreszeit wahrnehmen. Die Jahreszeiten in der Vegetation erkennen. Wie so oft habe ich auch diese Ausstellung mit den Augen des Naturführers betrachtet. Der Detailreichtum der Prints ist überraschend. Dieses Bild zeigt ein Detail, aufgenommen aus dem Wiesenfoto direkt über diesen Zeilen.

Zum Spiel zwischen Gesamtsicht und Detailsicht noch ein Beispiel: Im ersten Bild sehe ich ein Schimpansengesicht, im dritten Foto einen abstrakt fotografieten Wald.

Ausstellung im Museum Schleswig

Die Ausstellung “Rythm of Nature” ist noch bis zum 11.09.2022 im Stadtmuseum Schleswig zu sehen.

Dort kann das gleichnamige Buch betrachtet und gekauft werden. Verlag und Autorin legen Wert darauf, dass die LeserInnen verwöhnt werden. Jedes Umblättern der schweren Seiten ist ein ein Erlebnis, der Unterschied zum E-Book-Reader ist haptisch fühlbar.

“Ins Nachtgrau
singt der Sprosser
das Versprechen
einer Sommerliebe”

Ins Nachtgrau singt der Sprosser ...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.