Ehrenamtsreihe: Heilkraft der Knospen

Am Nachmittag des 8. März 2022 im BNUR (Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein):”Gemmotherapie”, der Heilkraft der Knospen

Link zum Kalender des BNUR

Inhalt

Die Tiere wussten es schon immer und die Gelehrten vom Altertum bis zum Mittelalter waren überzeugt: Knospen und andere junge Pflanzenteile besitzen besondere eilwirkungen. Die Knospentherapie (Gemmotherapie) wurde im letzten Jahrhundert wiederentdeckt und hält seit der Aufnahme ins Europäische Arzneibuch 2011 auch in Deutschland Einzug. In Norddeutschland wird diese sanfte Form der Pflanzenheilkunde langsam bekannter.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, unterschiedliche Knospen mit allen Sinnen zu erkennen und zu bestimmen. Sie erhalten Informationen über die Geschichte der Gemmotherapie, die spezielle Wirkweise der Knospenmittel, den verantwortungsvollen Umgang mit den Pflanzen und die Verwendung der Gemmomittel.

Termin und Ort

Dienstag, der 8 März 2022 von 15:15 bis 19.00 Uhr

Anmeldung beim BNUR (nicht hier im Verein der NaturführerInnen SH)
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek

Zum Programm

Programmablauf demnächst beim BNUR: Verzeichnis der Einladungsfaltblätter.

Akteur*innen aus dem Ehrenamt (z. B. Politik, Verwaltung), aus Verbänden und Vereinen, Organisationen und Institutionen, Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer*inne

Teilnahmegebühr: Teilnahmebeitrag für hauptamtliche Akteurinnen und Akteure 30 € je Veranstaltung.
Für Ehrenamtliche wird kein Teilnahmebeitrag erhoben. Ehrenamtliche haben Vorrang.

2022-69: Gemmotherapie – Heilkraft der Knospen

Anmerkung: Vorraussichtlich wird unser Mitglied Iris Bein im Raum Lübeck eine Naturführung anbieten speziell zum Thema Knospen.  -> Siehe Veranstaltungskalender 1. Quartal hier auf der Webseite der NaturführerInnen.

Visuelle Musik auf der Wiese

Visuelle Musik auf der Wiese

Fotografieren hilft Beoachten

Bei der Eröffnungsrede betonte Sandra Bartocha auch, dass Fotografieren beim Beobachten hilft. Licht, Tageszeit, Jahreszeit wahrnehmen. Die Jahreszeiten in der Vegetation erkennen. Wie so oft habe ich auch diese Ausstellung mit den Augen des Naturführers betrachtet. Der Detailreichtum der Prints ist überraschend. Dieses Bild zeigt ein Detail, aufgenommen aus dem Wiesenfoto direkt über diesen Zeilen.

Zum Spiel zwischen Gesamtsicht und Detailsicht noch ein Beispiel: Im ersten Bild sehe ich ein Schimpansengesicht, im dritten Foto einen abstrakt fotografieten Wald.

Ausstellung im Museum Schleswig

Die Ausstellung “Rythm of Nature” ist noch bis zum 11.09.2022 im Stadtmuseum Schleswig zu sehen.

Dort kann das gleichnamige Buch betrachtet und gekauft werden. Verlag und Autorin legen Wert darauf, dass die LeserInnen verwöhnt werden. Jedes Umblättern der schweren Seiten ist ein ein Erlebnis, der Unterschied zum E-Book-Reader ist haptisch fühlbar.

“Ins Nachtgrau
singt der Sprosser
das Versprechen
einer Sommerliebe”

Ins Nachtgrau singt der Sprosser ...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.