Teil 2 – Netzwerken, Referenten und die Jahreshauptversammlung

Nachlese Herbsttreffen 2018 mit Jahreshauptversammlung 

Nach der interessanten Führung durch die Wökenitz Niederung bei Bad Oldesloe ging es zum Netzwerken bei Kaffee und Kuchen in der WeinWelt27 des Ortes. Nach einer Stärkung ging es mit einem Vortrag des Biologen Norbert Voigt über das Insektensterben, die Folgen und mögliche Gegenmaßnahmen weiter im Programm. Der Artenrückgang der Insekten geht uns 


alle an. Käfer, Ameisen und Spinnen sind ebenso gefährdet. Norbert ist Vereinsmitglied und gab uns noch einige Buch- und Internet-Empfehlungen mit auf den Weg. Wichtig sei jedoch, selbst Initiative zu ergreifen, sich zu informieren, mitdiskutieren und sich einzumischen! Wir haben nur eine Welt.

Nicola Brockmüller

Der nächste Vortrag war ebenfalls sehr interessant und ergänzte Norberts Beitrag. Nicola Brockmüller, die Pressesprecherin der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein stellte die Stiftung und deren Arbeit vor. Ohne Flächenkauf ist kein Naturschutz möglich, meinte sie. 80 Männer und Frauen setzten sich in der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein für den Erhalt der Artenvielfalt ein. Rund 70 Prozent in Schleswig-Holstein wird landwirtschaftlich genutzt. 2,5 % Fläche fallen auf die Stiftung Naturschutz SH. Das ist nicht viel und trotzdem die größte Fläche, die unter Naturschutz steht. “Die Renaturierung braucht viel Fläche”, meinte Nicola Brockmüller. “Die Lebensräume müssen miteinander vernetzt werden, denn viele Arten können keine weiten Strecken hinter sich bringen, da sie nicht sehr mobil sind.” Die Stiftung hat keine institutionellen Förderer. Sie werben, wenn möglich, EU Mittel ein. Ein Großteil der Gelder stammt aus Spenden. Nicola Brockmüller stellte die StifeBox vor. Als Pate kann jeder von uns das Recycling Projekt für einen guten Zweck fördern. Mehr Infos gibt es unter  Stifte Box der Stiftung Natuschutz SH

Manja Eggers

Erste Anknüpfungspunkte und ein mögliches Projekt konnten mit  Manja Eggers von der Oldesloer Stadtinfo besprochen werden. Darüber freuen sich besonders die Stormarner Kollegen sehr. Ein erstes Arbeitstreffen wird im Januar 2019 stattfinden

Bei der anschließenden Jahreshauptversammlung des Vereins der Natur- und LandschaftsführerInnen Schleswig-Holstein gab es Lob und interessante Projektvorschläge für den fünfköpfigen Vorstand. Monika Weber, Jörg Lückemeyer, Frauke Pöhlsen, Calligra Schmidt und Karl Walther leisten seit einem Jahr Vorstandsarbeit für den Verein und konnten in der kurzen Zeitspanne viel bewegen. 

Ganz besonders freuen wir uns über die neuen Mitglieder aus der Region Elbe und Auland sowie Steinburg, Pinneberger Marsch und Geest. Herzlich willkommen!

Allen Anwesenden vielen Dank für Euer Kommen und die aktive Beteiligung an der Jahreshauptversammlung! // 12.11.18, fp 

 

                                                                                                                  

Danke dem WeinWelt27-Team Heike Stockmann und Tanjana Rittmeier. Mmmh, es war soo lecker!

Visuelle Musik auf der Wiese

Visuelle Musik auf der Wiese

Fotografieren hilft Beoachten

Bei der Eröffnungsrede betonte Sandra Bartocha auch, dass Fotografieren beim Beobachten hilft. Licht, Tageszeit, Jahreszeit wahrnehmen. Die Jahreszeiten in der Vegetation erkennen. Wie so oft habe ich auch diese Ausstellung mit den Augen des Naturführers betrachtet. Der Detailreichtum der Prints ist überraschend. Dieses Bild zeigt ein Detail, aufgenommen aus dem Wiesenfoto direkt über diesen Zeilen.

Zum Spiel zwischen Gesamtsicht und Detailsicht noch ein Beispiel: Im ersten Bild sehe ich ein Schimpansengesicht, im dritten Foto einen abstrakt fotografieten Wald.

Ausstellung im Museum Schleswig

Die Ausstellung “Rythm of Nature” ist noch bis zum 11.09.2022 im Stadtmuseum Schleswig zu sehen.

Dort kann das gleichnamige Buch betrachtet und gekauft werden. Verlag und Autorin legen Wert darauf, dass die LeserInnen verwöhnt werden. Jedes Umblättern der schweren Seiten ist ein ein Erlebnis, der Unterschied zum E-Book-Reader ist haptisch fühlbar.

“Ins Nachtgrau
singt der Sprosser
das Versprechen
einer Sommerliebe”

Ins Nachtgrau singt der Sprosser ...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.