Naturbotschafter für den Naturpark Schlei …

Der Ausbildungslehrgang “Zertifizierte*r Natur- und Landschaftsführer*in startet im März 2023, die Anmeldung ist ab sofort möglich. Das Zusatzmodul “Kulturlandschaftsführer*in” wird angeboten.

  • Der ZNLF-Lehrgang umfasst 70 Zeitstunden, überwiegend an Wochenenden.
  • Das Kulturlandschaftsmodul umfasst ca. 25 zusätzliche Stunden.

Kulturlandschaftsmodul

Das Kulturlandschaftsmodul vertieft in 3 Tagen den Aspekt Mensch-Kultur-Landschaft des Naturparks Schlei, der mit einer vielfältigen Kulturlandschaft, insbesondere dem Welterbe Haithabu und Danewerk, aufwarten kann. Vorträge und Exkursionen sind Bestandteil dieses Seminarwochenendes.

Termine in mehreren Blocks zwischen März und September 2023

  • 1. Modul: 24. – 27. März 2023 Tagungshaus Christianslyst, Nottfeld
  • 2. Modul: 28. April – 1. Mai 2023 Jugendherberge Borgwedel
  • 3. Kulturlandschaftsmodul: 16. – 18. Juni 2023 Archäologisches Landesamt Schleswig-Holstein, Schleswig
  • 4. Modul: 9. – 11. September 2023 Jugendherberge Borgwedel

Verschiedene Veranstaltungsorte im Naturpark Schlei und in angrenzenden Gebieten

Lehrgangsleitung Kirsten Redwanz, Naturbildung & Systemische Beratung, Kiel

 

Tätigkeitsfeld Natur- und Landschaftsführung

Natur- und Landschaftsführung ist ein Tätigkeitsfeld, das über die naturräumlichen Kenntnisse der Region hinausgeht. Daher gibt es vier Themenschwerpunkte:

  • Naturkundliche Grundlagen der Region Wie ist meine Region entstanden und was zeichnet sie aus?
  • Mensch-Kultur-Landschaft Wie hängen Natur und Kultur in der Landschaft meiner Region zusammen?
  • Kommunikation und Umweltdidaktik Wie gestalte ich professionelle Angebote, die den Gästen Spaß machen?
  • Recht und Marketing Wie sieht mein Weg in die selbstständige Tätigkeit aus?

Zielgruppe der Ausbildung ZNLF Zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin

Die Anzahl der Kursplätze ist begrenzt. Es findet ein Auswahlverfahren statt. Gute Chancen auf einen Platz im Zertifikatskurs haben Sie, wenn Sie …

  • Freude an der Begegnung mit der Natur und Kultur der Region haben
  • Ihre Fähigkeiten auf dem Gebiet der Natur- und Landschafts-führungen, aber auch der Kulturlandschaftsführungen ent-wickeln oder verbessern wollen
  • Ihren Beitrag zu einem landschafts-, natur- und kultur-verträglichen Tourismus leisten möchten
  • eine Zu- und Nebenerwerbsquelle suchen
  • bereits mit der Landschaft und ihrer Geschichte durch praktische Tätigkeit in Verbindung stehen (Landwirtin und Landwirt, Reiseleiterin und Reiseleiter, Jägerin und Jäger, Wanderführerin und Wanderführer, Naturschützerin und Naturschützer etc.)
  • im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung Gäste ermuntern wollen, regionale Inhalte ins Überregionale zu übertragen und ökologische, soziale, kulturelle und ökonomische Gesichtspunkte in ihrer Wechselwirkung wahrzunehmen

 

Zertifizierung nach BANU-Standard

Die Zertifizierung erfolgt für den Naturpark Schlei und die Welterbe-Region Haithabu und Danewerk.

Der Abschluss ist durch den Bundesweiten Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) anerkannt. Die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang wird durch ein Zertifikat des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein mit dem Titel „Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/-in (ZNLF) für den Naturpark Schlei“ bescheinigt.

Voraussetzungen für das Zertifikat sind die Teilnahme an allen vier ZNLF-Seminarwochenenden, die Anfertigung einer lehrgangsbegleitenden Hausarbeit sowie eine erfolgreiche praktische und schriftliche Prüfung. Darüber hinaus werden im Rahmen der Ausbildung lehrgangsbegleitende Gruppenarbeiten erstellt.

Anmeldung

Anmeldung bis zum 15. Januar per Formblatt direkt bei
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 24220 Flintbek
T 04347 704-785 | F 04347 704-790
www.schleswig-Holstein.de/bnur.

Lehrgangsgebühr

  • Lehrgangsgebühr beträgt 950 € inklusive Übernachtungs- und Verpflegungskosten
  • Prüfungsgebühr 50 €.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert